Geschichte des Nordic Walking

Seit den 30er Jahren ist die Sommertrainingsmethode "Skigang" den Spitzenathleten aus den Bereichen Langlauf, Biathlon und Nordische Kombination bekannt.

Bereits 1992 wurde in der amerikanischen Fachliteratur das Pole Walking
(Pole = Skistock) vorgestellt. Darunter verstand man Walking mit Skistöcken zur Unterstützung der typischen Walking Armbewegungen. In Studien von Stoughton, Larkin und Karavan 1992 und Hendrickson 1993 wurden Ausdauereffekte, Trainingsreize und psychologische Profile von Walking mit Stöcken untersucht.
Auf Grund der Tatsache, dass es keine typischen Walking Stöcke gab und keine Technik entwickelt wurde, ebbte das Interesse bald ab.

1996 führten zwei Finnische Sportstudenten im Rahmen ihrer Diplomarbeit eine Untersuchung zum Thema "Sauvakävely" (Stockgehen) durch. Die beiden Sportwissenschaftler feilten an der Diagonaltechnik aus dem Langlaufbereich und kombinierten dieses Stockgehen mit verschiedenen Kräftigungs- und Stretchingübungen. Damit war die neue Trainingsform mit Stöcken geboren, das sowohl Herz- Kreislaufsystem als auch 90% der gesamten Muskulatur trainiert.

Die Ergebnisse dieser Diplomarbeit stellten die Sportwissenschaftler der Sportartikelindustrie in Finnland vor. Der Begriff "Nordic Walking" tauchte erstmals 1997 auf. Diese äußerst effektive Trainingsform wird in Finnland bereits von 900.000 Menschen regelmäßig betreiben und ist dort zum Volkssport geworden. Dort heißt Nordic Walking nach wie vor "Sauvakävely".

Der "Nordic Walking Virus" hat seither den gesamten skandinavischen Raum befallen und breitet sich nach Süden aus. In Deutschland, Österreich und der Schweiz hat sich Nordic Walking bereits in den Hotels und Ferienanlagen als neues, attraktives und abwechslungsreiches Angebot für die aktiven Gäste etabliert. Vereine und Laufgruppen haben vielerorts haben vielerorts Nordic Walking Sektionen in die besehenden Programme aufgenommen. In Deutschland wächst das Interesse durch Medienauftritte, Veranstaltung und die Errichtung von Nordic Fitness Parks.